Girokonto eröffnen was braucht man ?

Ohne Girokonto geht in der heutigen Zeit nichts mehr. Der Zahlungsverkehr wird mehr und mehr über die Bank- und Kreditkarten abgewickelt, die die Bargeldzahlung in den Hintergrund drängen. Bereits Schüler können ein Taschengeldkonto mit der Garantie ihrer Eltern eröffnen und bekommen eine Prepaid Visa- oder Masterkarte. Erwachsene sind ohne Girokonto nicht kreditwürdig. Jeder der über 18 Jahre alt ist, kann ohne Weiteres bei einer Bank oder Sparkasse ein Girokonto eröffnen.

Ein Girokonto eröffnen was braucht man an Dokumenten?

Es macht einen Unterschied ob Sie zu einer örtlichen Bank oder Sparkasse gehen, um ein Konto zu eröffnen oder eines bei einer Onlinebank eröffnen möchten. Für das örliche Sparkassen oder Volksbank Girokonto benötigen Sie lediglich Ihren Personalausweis oder Pass. Die Vertragspapiere hält die Bank für Sie bereit. Sie müssen dann Ihre Unterschrift hinterlegen und auch die Schufa-Abfrage genehmigen. Sobald die Schufa-Abfrage durch ist, können Sie über Ihr Konto verfügen. Die Bankcard und den PIN bekommen Sie per Post zugeschickt.

Möchten Sie ein online Girokonto eröffnen? Was braucht man hierfür? Für ein online Konto ist das eigentliche Prozedere gleich wie bei örtlichen Banken. Den Vertrag müssen Sie herunterladen und ausdrucken. Nachdem Sie Ihre Daten bereits online eingegeben haben und die Schufa-Abfrage genehmigt haben, drucken Sie die übermittelten Dokumente aus und unterschreiben sie. Eine Kopie Ihres Personalausweises (Vorder- und Rückseite) beilegen und auf dem nächsten Postamt müssen Sie sich vor dem Bediensteten der Post für das Post-Ident-Verfahren identifizieren. Die Bank gibt Ihnen eine genaue Anleitung über den Vorgang. Auch von dem Onlinekonto bekommen Sie die Bankkarte und die PIN per Post zugesendet.

Als Ausländer ein deutsches Girokonto eröffnen.Was braucht man?

Will ein Ausländer mit Wohnsitz in Deutschland ein deutsches Girokonto eröffnen, sieht es nicht mehr so einfach aus. Viele Banken bieten diese Option oft nicht an, und wenn sie es doch tun, dann achten sie auf den Status der Person oder auf den Wohnsitz. Häufig bieten sie einem Ausländer nur ein Girokonto auf Guthabenbasis an. Ausländer benötigen folgende Unterlagen: ein gültiger Pass, eine Meldebescheinigung und meist eine Arbeitserlaubnis.